Seerundweg

Der Dahlemer und der Halemer See sind ein Eldorado für seltene Tiere und Pflanzen, die sich hier ungestört entwickeln können. Dass sich die urwüchsige Landschaft mit den beiden Moorrandseen in dieser Form erhalten hat, ist dem Naturschutz zu verdanken. Wegen seiner einmaligen Erscheinung stellte man schon 1928 einen Teil des Seeufers unter Schutz.
Heute sind beide Seen Bestandteil des europäischen Schutzgebietssystems „Natura 2000“. Der Dahlemer See ist mit dem Halemer See rund 190 Hektar groß und zählt damit zu den größten Stillgewässern Niedersachsens. Er ist ein „wandernder See“: Die vorherrschenden Westwinde führen dazu, dass das östliche Ufer abbröckelt und sich an der Westseite eine Verlandungszone gebildet hat.
Reizvolle Einblicke in diese einmalige Landschaft erlaubt der Rundwanderweg um beide Seen, an dem sich drei Aussichtstürme befinden. Aus luftiger Höhe können dort gefährdete Tierarten mit dem Fernglas ungestört beobachtet werden. Der Seerundweg ist insgesamt rund 17 Kilometer lang und empfiehlt sich als ideale Fahrradtour. Er ist ganzjährig frei begehbar.