Freiwilligendienste

Freiwilliges Ökologische Jahr (FÖJ)
Mit Kopf und Hand aktiv im Naturschutz: Das Freiwilliges Ökologisches Jahr im Land Hadeln ist eine abwechslungsreiche, naturverbundene und eigenverantwortliche Tätigkeit. Wer sich sinnvoll im Umwelt- und Naturschutz engagieren möchte, dem bieten sich hier vielfältige Möglichkeiten.
Dazu gehört u.a. die Betreuung des Moorbahnprojekts im Ahlenmoor. Moorbahnfahrten begleiten, bei Bau- und Wartungsarbeiten mit anpacken oder sich auf andere Weise einbringen – das Spektrum möglicher Aufgaben ist breit angelegt. Alles geschieht unter fachkundiger Aufsicht und Anleitung einer hauptamtlichen Biologin.
Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) beginnt in der Regel am 1. September eines jeden Jahres, Bewerbungsfrist ist der 15. März. Ansprechpartnerin ist Karin Fäcke, E-Mail: karin.faecke [at] ahlenmoor.de.

Umfeld
Die Samtgemeinde Land Hadeln liegt im nordwestlichen Teil des Elbe-Weser-Dreiecks an der südlichen Nordsee. Ihren Sitz hat die Verwaltung in der Stadt Otterndorf, rund 18 km südöstlich von Cuxhaven. Sie besteht aus acht Mitgliedsgemeinden mit ca. 15.598 EinwohnerInnen. Die 228,48 Quadratkilometer große Samtgemeinde wird überwiegend durch die Landwirtschaft geprägt. Das MoorIZ liegt in Wanna/Ahlen-Falkenberg in ländlicher Umgebung.

Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft kann evt. im MoorIZ gestellt werden. Verpflegung kann leider nicht geboten werden.

Besonderheiten
Selbständiges Arbeiten ist wünschenswert. Der Besitz des Führerscheines Klasse B ist erforderlich.

Weitere Informationen
Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum FÖJ allgemein – wie zum Beispiel eine Info-Broschüre – gibt es bei der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA), die das FÖJ in Niedersachsen landesweit koordiniert.

Bundesfreiwilligendienst
Im Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder engagieren, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat: Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (je nach Bundesland mit 16, manchmal auch schon mit 15 Jahren), Männer und Frauen. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.
Im Ahlenmoor können Sie auch als „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienstler) mitwirken. Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren. Im MoorIZ liegt der Einsatzbereich in der Umweltbildung und der Unterstützung des MoorIZ-Teams bei der Einrichtung und Pflege der Informationsleistungen für Besucher. Wenn Sie also gerne mit Menschen umgehen, Ihnen Umwelt und Naturschutz am Herzen liegen und Sie sich ehrenamtlich einbringen wollen, sind Sie bei uns genau richtig.

In der Regel dauert der Bundesfreiwilligendienst zwölf Monate, mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate. In Ausnahmefällen kann er bis zu 24 Monate geleistet werden. Beim Bundesfreiwilligendienst handelt es sich grundsätzlich um einen ganztägigen Dienst. Für Freiwillige über 27 Jahren ist aber auch ein Teilzeitdienst von mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich. Mehr Informationen finden Sie unter www.bundesfreiwilligendienst.de.

Wollen Sie mehr zu den Einsatzbereichen im Ahlenmoor erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ansprechpartnerin ist Karin Fäcke, E-Mail: karin.faecke [at] ahlenmoor.de.