Halemer See - Moorsee

Unser Bild für den Oktober

Der Halemer See ist einer der vier Moorseen der so genannten „Vier-Seen-Platte“ mit dem Bederkesaer, dem Flögelner, dem Halemer und dem Dahlemer See.
Der See liegt vollständig in unserem Naturschutzgebiet Ahlenmoor.

Das Bild erinnert mich an eine Geschichte: Gestalten im Nebel
Der Nebel lag wie ein dicker, unheimlicher Schleier über dem Moorsee. An vereinzelten Stellen stiegen Schwaden auf und es sah so aus, als wollten die Geister Ringelreihen tanzen.
Niemand setzte zu dieser frühen Stunde einen Fuß  ins Moor. Nicht einmal die Bewohner hier, die von dichten gespensterhaften Nebelschwaden umschlungen war.
Selbst sie wussten, dass einem im Moor, welches sich rund um den See ausbreitete, gar schaurige Überraschungen auflauerten.
Am Ufer konnten unvermutet Schlammlöcher auftauchen, die einen unachtsamen Spaziergänger - wie ein gefräßiges Ungeheuer aus der Tiefe - verschlangen. War man einmal gefangen, gab es  kein Entrinnen mehr.
Die Menschen, welche im weiteren Umkreis des Moores wohnten mieden dieses bei Nebel. Selbst bei Sonnenschein gaben Wanderer acht, dass sie mit  ihren Autos nicht zu nahe herankamen - sie ließen diese oft kilometerweit vom See entfernt stehen. Vier Füße streiften langsam und vorsichtig durch das hohe Riedgras im Moor und hinterließen fünf Abdrücke im weichen Erdreich, welche sogleich vom wässrigen  Schlamm verschlungen wurden.
Immer wieder hielten sie an und ein atemloses, tiefes Keuchen und angestrengtes Schnaufen war zu hören. Für Sekunden gaben die dichten Nebelschleier den Blick auf die Silhouetten zweier Gestalten frei. Ja, was soll ich sagen, man sah sie nie wieder...

Wahrscheinlich gab es den Rundweg Rund üm dat Ahlenmoor noch nicht. Sehr empfehlenswert!

© 2020 MoorInformationsZentrum MoorIZ und Moorbahn im Ahlenmoor - eine Einrichtung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dieses Projekt wird gefördert durch