Torfmoose ausbringen

Teamarbeit: Naturschutzstiftung des LK Cuxhaven und der Ökologischen Station sowie das MoorIZ

Gewappnet mit Regenhosen und -jacken, Gummistiefeln und mehreren Schichten Kleidung darunter haben wir uns heute auf den Weg zum Torfmoosfeld gemacht. Dieses liegt gut erreichbar direkt am Moorpad. Im Gepäck hatten wir: Schneeschuhe, Gummistiefel, viele Schalen und Brotmesser. Aber zum Glück musste nicht alles getragen werden, sondern wir konnten unser Gepäck auf den Plattenwagen der Arbeitslok legen und wurden damit zum Torfmoosfeld kutschiert.

Am heutigen Tag (Montag, 25.09.) stand auf unserer To-Do Liste: Torfmoose ausbringen.

Torfmoose sind kleine zarte Pflanzen mit erstaunlichem Potenzial. Sie können nicht nur sehr gut Wasser speichern, sondern sind auch der Haupttorfbildner. Und deshalb auch essenziell wichtig für ein funktionierendes Hochmoor. Am Torfmoosfeld angekommen haben wir aus dem dichten Torfmoosrasen kleine Vierecke mit den Brotmessern herausgeschnitten und diese dann im Verbund in die Schalen gelegt. Jedes dieser Vierecke war einzigartig und bestand aus vielen verschiedenen Pflanzen – nicht nur Torfmoose konnte man da finden, sondern auch: Moosbeere, Rosmarin-Heide, Glockenheide und verschiedene Torfmoosarten.

Als alle Schalen gefüllt waren wurden diese mit der Moorbahn zum Bahnhof gefahren und auf den Pickup der NSS mit Anhänger umgeladen. Nun stand der zweite Teil unsere Arbeit an: Die Torfmoose auf älteren Wiedervernässungsflächen im Naturschutzgebiet Ahlenmoor ausbringen, um diese Flächen mit der Artenvielfalt unseres Torfmoosfeldes aufzuwerten. Es wurde nämlich festgestellt, dass die seltenen Arten in den Wiedervernässungsflächen auch nach Jahrzehnten von alleine nicht wiederkommen.

Nach einer kurzen Autofahrt waren wir am Ziel angekommen. Nun bildeten wir eine lange Reihe und gaben die Schalen mit dem wertvollen Inhalt von einem Paar Hände zum Nächsten. Einige von uns, die mit Schneeschuhen ausgestattet waren, verteilten die Torfmoospolster in den großen Wiedervernässungsflächen. Mit einem guten Gefühl in der Magengegend etwas geschafft zu haben und großen Stapeln leerer Schalen fuhren wir alle wieder zurück ins MoorIZ.

© 2020 MoorInformationsZentrum MoorIZ und Moorbahn im Ahlenmoor - eine Einrichtung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dieses Projekt wird gefördert durch