Natur des Jahres - Schwarzer Holunder

Heilpflanze des Jahres 2024

Natur des Jahres: Der Schwarze Holunder | Heilpflanze des Jahres
Eine auf viele Weisen wertvolle Pflanze, die wahrscheinlich jeder kennt: der Holunder. In Deutschland gibt es drei heimische Arten: den Schwarzen Holunder, den roten Holunder und den Zwergholunder.

Mit seiner Blütezeit von Ende Mai bis Ende Juni gilt er auch als Zeiger des Frühsommers und ist in der Natur vor allem an halbschattigen Waldrändern und Lichtungen zu finden, da er sehr schattenverträglich ist und lediglich stickstoffreichen Boden benötigt. Dadurch und durch seine Konkurrenzstärke gilt der Holunder auch als Pioniergehölz für Windschutzpflanzungen und Wallhecken. So sind auch im Windschutzstreifen unseres Moorpads einige Holunderpflanzen zu finden.

Doch nicht nur für Windschutzpflanzungen ist der Holunder sehr nützlich, sondern vor allem hat er gleichzeitig auch einen hohen ökologischen Wert, da er vielen Tieren, wie Bienen und Vögeln, Nahrung bietet. So gibt es auch verschiedenste Schmetterlingsarten, wie beispielsweise der gelbbraune Holunderzünsler, dessen Raupen sich fast ausschließlich vom Laub des Holunders ernähren.

Zudem hat der Strauch nicht nur in der Tierwelt eine wichtige Aufgabe, sondern spielt auch in der Mythologie eine besondere Rolle und soll beispielsweise das Haus vor allem Bösen schützen können. So hat er neben seinem schönen Aussehen auch noch viele andere, wichtige Aufgaben und gehört eigentlich zum Inventar eines jeden guten Gartens.

 

© 2020 MoorInformationsZentrum MoorIZ und Moorbahn im Ahlenmoor - eine Einrichtung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dieses Projekt wird gefördert durch