Weltbienentag

Wusstest Du, dass es allein in Deutschland über 500 verschiedene Bienenarten gibt?

Seit drei Jahren wird der Weltbienentag am 20. Mai gefeiert. An diesem Tag ist nämlich im Jahre 1734 Anton Janša geboren. Er war Hofimkermeister von Maria Theresia in Österreich, hat die „Schule zur Förderung der Bienenzucht“ geleitet, dort doziert und wissenschaftlich gearbeitet.

Wusstest Du, dass es allein in Deutschland über 500 verschiedene Bienenarten gibt und auf der ganzen Welt sogar mehr als 20.000?
Am bekanntesten ist wohl die Westliche Honigbiene, an die man denkt, wenn von Bienen die Rede ist. Sie bildet Staaten und wird als Nutztier in der Imkerei gehalten.
Weniger präsent sind die vielen Wildbienenarten, doch auch sie sind äußerst wichtig für die Bestäubung, da ein Drittel der weltweiten Nahrungsproduktion von ihnen beeinflusst wird.
In der Nähe vom MoorIZ haben sich einige Sandbienen am Waldrand in der ehemaligen Sandkuhle niedergelassen, über die wir schon berichtet haben und auch unser Wildbienenhotel am Parkplatz wird gut besucht.

Heutzutage ist es sehr wichtig, dass wir die fleißigen Bienchen unterstützen und das ist gar nicht mal schwierig. Ein kleines Stück im Garten oder ein Blumentopf auf dem Balkon reichen schon aus um eine mini Blumenwiese anzulegen. Bienen fahren total auf heimische Blumenmischungen mit viel Pollen und Nektar ab.
Du kannst außerdem ein kleines Bienenhotel bauen und eine Insektentränke, dann besuchen dich die schnellen Brummer ganz bestimmt.

Für kleine BienenschützerInnen bieten wir in den Sommerferien am 11. August eine Kinderaktion an. Wir wollen ein Bienenhotel bauen und auch eine Schlafhöhle für Ohrwürmer. Hierfür könnt ihr euch jetzt schon anmelden unter Tel. (0 47 57) 81 84 91.

© 2020 MoorInformationsZentrum MoorIZ und Moorbahn im Ahlenmoor - eine Einrichtung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dieses Projekt wird gefördert durch