Willkommen im Ahlenmoor

Entdecken Sie das größte Hochmoor des Landkreises Cuxhaven! Erfahren Sie bei einer Fahrt mit der Moorbahn Wissenswertes rund um den Lebensraum Moor, erkunden Sie das MoorInformationsZentrum (MoorIZ) mit seiner interaktiven Erlebnisausstellung – oder erwandern Sie die einmalige Naturlandschaft. Der Moorerlebnispfad und ein ausgedehntes Wanderwegenetz mit Aussichtstürmen laden Sie ein.

Ornithologische Moorbahnfahrten: Im April geht es wieder los!

Auch in diesem Jahr finden auf der Moorbahn im Ahlenmoor wieder die beliebten ornithologischen Moorbahnfahrten statt. Wer morgens mit der ersten Fahrt zu den Brutplätzen zahlreicher Arten in den Wiedervernässungen oder den Extensivgrünländern fährt, sieht am meisten. Zwei Touren stehen mit Termin und Uhrzeit bereits fest: Sonntag, 27. April, und Sonnabend, 17. Mai, jeweils von 8 bis 11 Uhr. Hierzu können sich Einzelpersonen oder kleine Gruppen anmelden. Wenn Sie mit mehreren Personen kommen möchten, legen wir gerne zusätzlich Termine fest. Welche Vogelarten man bei den Fahrten entdecken kann, können Sie den Arten-Listen vergangener Fahrten entnehmen.

Ab 2. März: Heike Duwe – FRAGIL – Malerei, Zeichnung, Objekte im MoorIZ

duweDie Künstlerin Heike Duwe stellt den Libellenflug in den Mittelpunkt einer Werkauswahl, die ab Sonntag, 2. März im MoorIZ zu sehen sein wird. Unter dem Titel „Fragil“ präsentiert sie die gestalterische Umsetzung des in der Bewegung transparenten und leicht wirkenden Insekts.

Die großen, so fragil scheinenden Flügel sind das zentrale Motiv ihrer Arbeiten. In der Struktur der Libellenflügel spiegelt sich für die Künstlerin einerseits die Leichtigkeit, zugleich aber auch die Zerbrechlichkeit unserer eigenen Existenz.
Weiterlesen →

Neuer Krimi: Die Köchin oder Das eisige Moor

pfeifferDie Autorin Ingrid Pfeiffer hat im MoorIZ schon mehrere Moor-Krimis vorgestellt – jetzt ist ihr neustes Buch erschienen. Es trägt den Titel „Die Köchin oder Das eisige Moor“.
Aus dem Klappentext:

Im Winter sind Moorwege kaum begehbar. Der eisige Ostwind fegt über das flache Land. Alle Dorfbewohner verbrennen viele Torfsoden für ein wenig Wärme an ihren Feuerstellen. Nichts geschieht – wären da nicht Line, die schwört, dass sie einen Mann traf, den niemand sonst sah. Hat sie den Moorkoller bekommen?

Der Band ist ab sofort im MoorIZ erhältlich.

Besuch aus dem niedersächsischen Umweltministerium im Ahlenmoor

Am 31. Oktober hat die im niedersächsischen Umweltministerium angesiedelte Arbeitsgemeinschaft „Moorentwicklung“ das Ahlenmoor besucht. Die Mitglieder informierten sich vor Ort über Fragen der Landwirtschaft und des Naturschutzes in dem knapp 4000 ha großen Moorgebiet. Weiterlesen →