Moorpad

Der ca. 2,7 km lange Rundweg beginnt und endet am Parkplatz des MoorIZ. Er führt abwechslungsreich durch die vom Menschen geschaffene Kulturlandlandschaft auf dem Hochmoor. Das merkt man schon bei den ersten Schritten, der Boden ist federnd und elastisch.

Der Moorpad beginnt mit einem Stück zwischen den Schienen der Moorbahn und der Ahlenrönne, einem Hauptentwässerungsgraben des nördlichen Ahlenmoores. Hier ist es auch während der Sommerhitze schattig und angenehm kühl durch die hohen Bäume am Ufer des Grabens.
Der nächste Abschnitt ist in offener Landschafft gespickt mit interessanten Stationen, einem Handtorfstich, dem Torfmoosfeld, Knüppeldamm und Stegen an nassen Schlenken. Hier lassen sich auch seltenere Moorbewohner sehen, mal Kraniche, Mooreidechsen oder Feuerfalter, ein anderes Mal vielleicht schillernde Libellen und saftige Moose.
Der dritte Wegabschnitt ist ein Sandweg in voller Sonne. Der aufgebrachte Sand lässt Tierspuren erkennen, Fuchs, Dachs, Fasan und Reh kann man häufig erkennen, mit Glück noch einiges mehr. Der letzte Abschnitt schlängelt sich mitten durch einen breiten Windschutzstreifen.

© 2020 MoorInformationsZentrum MoorIZ und Moorbahn im Ahlenmoor - eine Einrichtung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dieses Projekt wird gefördert durch